BM

Archive for the ‘Tagesgedanken’ Category

Und am Ende herrscht Schweigen

In Ereignisse, Tagesgedanken on 24. September 2011 at 18:19

Wie einige schon bemerkt haben dürften, hat sich meine Blogfrequenz auf dieser Plattform stark verringert. Das hat viele Gründe, die ich hier nicht alle aufzählen möchte. Vor allem aber ist die Zeit ein wichtiger Faktor, der immer geringer wurde. Ein guter langer Blogeintrag benötigt Zeit, und diese habe ich nicht mehr. Zumindest nicht für WordPress.

Um trotzdem mein Mitteilungsbedürfnis befriedigen zu können, wechsle ich zum Microblogging. Genauer:

http://herrdaimon.tumblr.com/

Ich danke allen Lesern für die Zeit, die sie für mich geopfert haben. Es hat mir grossen Spass gemacht, für euch zu schreiben und Diskussionen anzustossen, deren Ergebnis selbst mich manchmal überraschte. Einfach nur Danke.

Auf tumblr werde ich mich auch in Zukunft mitteilen. Hier aber herrscht ab jetzt Schweigen…

Advertisements

Die Mentalität des Schweizers

In Tagesgedanken on 24. August 2011 at 22:51

Viel mehr kann und muss man zu der heutigen Einstellung der Schweizer gegenüber Ausländern und insbesondere gegenüber den Deutschen nicht sagen. Ich hoffe, dieser Text regt auch einige zum Nachdenken über die eigene Sichtweise an. Gerade der Satz: „Ich habe nichts gegen Ausländer, solange sie sich anpassen, nicht kriminell sind (und am besten auch gar nicht erst irgendwie auffallen)“ ist heutzutage allgegenwärtig, um die eigene Fremdenfeindlichkeit zu kaschieren und zu beschönigen.

Kurz: Wir sind nicht Schweizer und Deutsche und Franzosen, wir sind Menschen! Und das ist alles, was zählt.

Ich bleibe bis zum Sonnenaufgang

In Tagesgedanken on 12. August 2011 at 12:22

„Ich bleibe noch, um mit dir die Sonne aufgehn zu sehen,
und dann sag ich Lebewohl.“

Rettung für Dich

In Tagesgedanken on 6. August 2011 at 20:00

Du wankst durch dein Leben.
Du sammelst schlechte Erfahrungen.
Du stolperst von einem Schlagloch des Lebens zum Nächsten.
Du siehst nur die wenigen Fehler der Anderen.
Du akzeptierst nicht, dass du nicht perfekt bist.
Du forderst das Unmögliche.
Du siehst nur dich.

Den Rest des Beitrags lesen »

Ein Stern namens Du

In Tagesgedanken on 6. August 2011 at 00:57

Wenn immer ich des Nachts zum Himmel blicke, sehe ich nicht nur Sterne. Ich sehe Heimat, ich sehe Familie, ich sehe Erinnerungen, ich sehe Freunde.
Wenn immer ein Mensch mein Herz eroberte, wurde er dort oben verewigt, als einer unter vielen, als leuchtender Stern in der Menge.
Wenn ich nach oben blicke, spüre ich eine innere Freude, weiss ich doch, dass all diese Sterne in meinem Leben fassbar, wichtig, stets für mich da sind.

Den Rest des Beitrags lesen »

Kein Mensch ist perfekt

In Tagesgedanken on 6. August 2011 at 00:10

Kein Mensch ist perfekt.
Nur das Leben ist es manchmal.

Mit zweierlei Mass

In Tagesgedanken on 25. Juli 2011 at 18:52


20110725-064411.jpg

Was mich zweifelsohne zu der Frage führt, wieso der Begriff Islam trotzdem in vielerlei Kombination mit solchen Ereignissen durch die Medien in Verbindung gebracht werden darf.

Soll das Christentum hier etwa einen Sonderstatus geniessen dürfen?

Danke, dass ich bin

In Tagesgedanken on 25. Juni 2011 at 00:17

Wenn ich die letzten Wochen und Monate rückblickend vor meinem inneren Auge passieren lasse, kommt es mir vor, als wären Jahre vergangen. So viele Ereignisse und Gedanken veränderten sich in dieser Zeit und liessen neue Gefühle in mir aufleben, die ich vorher nie gekannt oder akzeptiert habe. Innert kürzester Zeit veränderte ich mich grundlegend und entwickelte eine neue Seite an mir, die ich bisher stets verdrängt und ignoriert habe.

Als ich heute auf meinem Balkon im Liegestuhl sass, die Sonne auf mich scheinen liess und ihre wärmenden Strahlen genoss, mein Blick in ein Buch versunken, las ich darin die Geschichte meiner Selbstentdeckung und Veränderung. Ich las von mir und war stolz auf mich. Stolz, dass ich erkannt habe, was ich bin. Stolz, dass ich akzeptiere, was ich bin. Stolz, dass ich mich auf das freue, was nun kommt. Stolz, dass ich mit erhobenem Kopf und offenen Augen voller Vorfreude in die Zukunft schreiten kann, mir stets bewusst, dass, wenn ich nur ich selbst bleibe, alles erreichen kann, was ich möchte.

Weil ich bin, wer ich bin.

Und dabei danke ich den vielen Menschen, die auf diesem Weg stets an meiner Seite waren, mich unterstützten und mich dann und wann auch mit der Nase auf gewisse Dinge stiessen, die ich zu ignorieren versuchte. Danke Silvia, danke Isabelle, danke Nora, danke Maria.

Und danke, Frank, der du meine letzten Zweifel auf die Seite räumtest und mir zeigtest, dass ich voller Zuversicht in die Zukunft schreiten kann.

Des Lebens Freude

In Ereignisse, Tagesgedanken on 12. Juni 2011 at 10:38

Ich sitze hier vor meinem Fenster, ungewaschen, unrasiert, in der Hand die erste Tasse Kaffee. Der Blick nach draussen offenbart mir die Schönheit des Morgens – die Sonne scheint, der Himmel leuchtet blau, Vögel fliegen und zwitschern. Dann und wann landet sogar ein kleiner Spatz auf dem Balkongeländer, hält inne und sieht mich an bevor er wieder weiter fliegt. Bei den Wohnungen gegenüber steht ein Pärchen auf dem Balkon und frühstückt.
Im Hintergrund spielt und singt Clueso vom Bleiben und Weggeh’n, vom Kommen und Geh’n, vom gemeinsam was unternehm’n.

Den Rest des Beitrags lesen »

Einladung zum Mittagessen – 2

In Bibliothek, Tagesgedanken on 6. Juni 2011 at 19:06

„Renn, renn, renn!“

Immer schneller, immer weiter, das Ziel vor Augen, spurtet er durch die Strassen Richtung Bahnhof. Der Bus zu langsam, kein Taxi vorhanden, Stossverkehr und Stau und mittendrin er, der wie von Hunden gehetzt durch die Strassen jagt, zwischen Fussgängern hindurch, die ihn empört ansehen und dann und wann ein „Komm ma wieder runter!“ hinterher rufen.
Er hört die Stimmen nicht und rennt weiter, immer weiter. Noch eine Querstrasse, dann rechts durch die Unterführung und die Treppe hoch, über die Strasse, durch die Passage und endlich ist er da. Der Bahnhofplatz, überfüllt von Menschen, mitten in der Mittagszeit. Gehetzt blickt er zur Bahnhofsuhr: Zwei Minuten bis der Zug fährt.
Den Rest des Beitrags lesen »